Workoutroutine

Schon lange habt ihr euch einen Post über meine Workoutroutine und über meine Ernährung gewünscht und nunja, heute habe ich es dann endlich einmal geschafft ein paar Worte dazu zu verfassen.

Sport hat in meinem Leben eigentlich schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Bereits in Kinderzeiten habe ich mehrmals die Woche Sport gemacht. Angefangen hat alles mit Ballett, welches ich auch 10 Jahre getanzt habe. Im Jugendalter kam dann noch Leichtatheltik hinzu. Leider wurde mir dies aufgrund der Wettkämpfe am Wochenende und der zunehmenden Klausuren in der Oberstufe zu viel, wodurch ich leider beides aufgeben musste. Jedoch musste zum Ausgleich neben der Schule noch eine andere sportliche Aktivität hinzu, sodass ich mich in einem Fitnessstudio angemeldet habe. In der Abi-Phase habe ich es teilweise auch gar nicht zum Sport geschafft. Doch jetzt sind wieder 2-3x die Woche drin! Spezielle Übungen für meine Beine, wonach mich viele immer Fragen, mache ich nicht. Ich gehe gerne joggen und bewege mich sonst relativ viel in meiner Freizeit und bin aktiv. Zum Beispiel durch einen Spaziergang mit meinem Hund. Ansonsten versuche ich alle anderen Muskelpartien durch bestimmte Geräte zu beanspruchen oder gehe gerne in Kurse, die mein Fitnessstudio anbietet.

[show_shopthepost_widget id=“1351612″]

Mein Ziel für 2016: mehr Muskel aufbauen! Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass ich seit dem letzten Jahr wieder ein paar Kilo mehr auf den Rippen habe, worüber ich auch froh bin! Aber ein paar Muskeln können, wie ich finde, nichr schaden. Nein, ich möchte nicht zu einem der ‚Fitness-Accounts‘ auf Instagram gehören, aber ich finde, dass Muskeln bei Frauen sogar gut aussehen. Ein Vorbild für mich ist hier zum Beispiel Kayla Itsines. Sport macht mir einfach Spaß und ich brauche es, um mich ab und zu auch einmal vom Alltag abzulenken. Oft habe ich auch schon daran gedacht, mit Yoga anzufangen. Den passenden Jumpsuit von Fabletics hierfür hätte ich allerdings schon.

Für alle die mich fragen, welche Fitnessuhr ich immer beim Sport verwende, deswegen habe ich diese oben verlinkt!

IMG_0390

IMG_0403

Neben Sport gehört für mich aber auch eine gesunde Ernährung dazu. Wie einige vielleicht wissen, ernähre ich mich vegetarisch – und das schon seit 10 Jahren. Generell habe ich natürlich nichts gegen Menschen, die gerne Fleisch essen. Meine Eltern essen ja auch ganz ’normal‘. Aber mir geht es so super, ich habe einfach kein Verlangen nach Fleisch und brauche es nicht. Zusätzlich verzichte ich größtenteils auf Milchprodukte. Jedoch nicht auf meinen geliebten Quark und körnigen Frischkäse.

Mein oberstes Gesetz: ohne Frühstück geht bei mir gar nichts! Niemals würde ich ohne Frühstück auch nur freiwillig aus dem Haus gehen. Für mich dient es als Grundlage, um gut gelaunt in den Tag starten zu können und ich würde jedem, der kein ‚Frühstücksmensch‘ ist, empfehlen, dies zu ändern. Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag und ihr braucht die Energie. Dafür stehe ich lieber morgens eine halbe Stunde früher auf, als ohne in den Tag zu starten.

Viele von euch Fragen mich häufig auch, wie ich so viel essen könnte, und trotzdem so dünn sein könnte. Ich persönlich würde nicht sagen, dass ich viel oder zu viel essen würde. Es ist eben genauso viel wie ich brauche. Ich mache Sport und bewege mich viel, wodurch der Körper eben zusätzliche Energie verbraucht und somit auch mehr Essen benötigt. Auch Aussagen wie „Kein Essen oder Kohlenhydrate nach 18 Uhr!“ sind für mich Quatsch. Wenn ich spät von der Arbeit nach Hause komme, gibt es halt manchmal auch erst um 20 Uhr Abendessen. Außerdem esse ich immer noch etwas, bevor ich schlafen gehe. Und ja, ich gönne mir auch mal etwas ungesundes! Wer mir auf Snapchat oder meinem zweiten Instagram Account @carojls folgt weiß, dass ich gerne Eis und auch mal Schokolade esse. Das muss für mich nicht unbedingt die ungesündeste Variante sein. Ich bevorzuge lieber die vegane Variante, wobei ich Zartbitterschokolade sowieo vieeeel lieber esse. Aber auch ein ganzer Becher Ben&Jerry’s darf mal sein! Balance heißt das schöne Wort, das ihr nie vergessen dürft. Wenn ihr Sport macht, euch bewegt und nicht den ganzen Tag faul herum liegt dürft ihr euch auch ab und zu gönnen!

Eine Frage, die auch ziemlich häufig gestellt wurde, war, ob ich denn immer schon so schlank gewesen sei. Nein, um ehrlich zu sein war ich früher sogar etwas ‚pummelig‘. Durch gesunde Ernährung und Sport habe ich dies jedoch geändert und ihr könnt das auch!

Außerdem überlege ich mir, ob ich hier auch eine extra Kategorie für Rezepte erstellen werden. Welche Rezepte würden euch interessieren?

11 thoughts on “Workoutroutine

  1. Mich würde das Rezept für deinen Fluff (?) interessieren???
    Ps: ich glaube du meinst ‚dafür stehe ich lieber morgens eine halbe Stunde früher auf …‘ Und nicht ’später‘?

  2. Interessanter Post! :)
    Mich würde eine genauer Workout- bzw. Sportroutine interessieren und auch ein typisches „What I Eat In A Day“. :)
    Und gerne eine extra Kategorie für Rezepte!

  3. Egal welches Rezept! Inspiration!
    Alle deine Koch- und Backkünste sehen lecker und gesund aus.
    :) :) Freue mich schon :)

  4. Kann es sein dass du letztes Jahr irgendwie mehr gegessen hast ( Nightsnacks) , um etwas zuzunehmen oder ist das Zunehmen einfach so passiert? :) ach & wie groß bist du eigentlich? What I eat in a Day mit Rezepten fände ich gut!

  5. Bitte unbedingt Rezepte und Frühstücksinspirationen reinstellen ? und mich würde auch deine Workout-Routine interessieren :)

  6. Hey, erstmal, toller Post! Ich verfolge dich schon soo lange, und es macht immer wieder Spaß, neue Posts zu lesen^^
    Ich hoffe, das ist nicht allzu privat, und zwar wollte ich fragen, wie du es denn geschafft hast wieder zuzunehmen :)

    Liebe Grüße, Jenny !!

  7. Mich würde es interessieren was du für einen Sport machst auch wenn du keine bestimmte Fitnessroutine hast!
    (Mich würde es auch interessieren von wo die Uhr ist, weil der link ist falsch ?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.